Informationen zur Versorgung

Produktanfragen und Beratung

Als Produktexperte für die außerklinische Versorgung ist Volker Senft Ihr Ansprechpartner. Er berät Sie bei Fragen zur Tracheostoma-Versorgung und unterstützt bei der Erarbeitung von Lösungen bei komplexen Fragestellungen. Produktvarianten können weiterhelfen, wenn mit einer Standardversorgung kein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht werden kann.

Volker Senft

Volker Senft

SCHULUNGSREFERENT

Mobil: 0151 1269 0313
E-Mail: v.senft(at)tracoe.com

Pharmazentral- & Hilfsmittelnummern

Die Pharmazentralnummer ist ein in Deutschland bundeseinheitlicher Identifikationsschlüssel für Arzneimittel und andere Apothekenprodukte.

Eine Hilfsmittel-Versorgung muss ärztlich verordnet werden. Das Rezept muss als Hilfsmittelrezept gekennzeichnet sein. Dafür wird das Feld 7 auf dem Vordruck angekreuzt, das Produkt genau bezeichnet und die Hilfsmittelnummer eingetragen. Viele TRACOE Produkte haben eine Hilfsmittelnummer, für andere wurde sie beantragt.

Eine nach den TRACOE Produktgruppen geordnete Liste mit den Hilfsmittel- und Pharmazentralnummern steht Ihnen zum Herunterladen zur Verfügung.

Allgemeine Informationen

Für die Patientenversorgung im außerklinischen Bereich finden Sie einige ausgewählte Informationen vom Bundesverband Medizintechnologie e.V., in der Kurzform als BVMed bezeichnet.

Es wird erklärt, welche Themen unter dem Oberbegriff HomeCare zusammengefasst sind und welche rechtlichen Grundlagen wichtig sind.

Die Hilfsmittel zur Versorgung eines tracheostomierten oder laryngektomierten Patienten sind in unterschiedliche Produktgruppen eingeteilt, dazu gibt es zum Beispiel hier eine Infokarte, die auch wichtige Hinweise für die Verordnung enthält.

Weitere Informationen, auch zu anderen Therapiefeldern wie zum Beispiel Ernährung, finden Sie unter www.bvmed.de.