02/2021
GESCHÄFT & LEBEN

TRACOE medical zieht erfolgreiche Bilanz für außergewöhnliches Jahr 2020

- Umsatz der Gruppe wächst um 23,9 % auf rund 44 Millionen Euro

- Signifikanter Mehrbedarf durch Pandemie sorgt in einzelnen Produktgruppen für Umsatzsteigerung um bis zu 56,8 %

- Mehr als 30 neue Mitarbeiter in Produktion eingestellt

- Medizintechnikhersteller sichert sich Vorkaufsrecht für Bestandsimmobilie

Für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2020 zieht TRACOE medical eine positive Bilanz. Die Unternehmensgruppe XTR Group, zu der neben TRACOE medical Deutschland auch die britische Schwestergesellschaft KAPITEX Healthcare Ltd., die niederländische Tochtergesellschaft MC Europe B. V. und die österreichische TRACOE medical gehören, baute ihren Gesamtumsatz um 23,9 % signifikant aus, auf rund 44 Millionen Euro. Mit einer Umsatzsteigerung um 21,4 % gegenüber dem Vorjahr wuchs TRACOE medical Deutschland beinahe genauso stark.

So setzte der Spezialist für Medizinprodukte und Hilfsmittel für Patienten mit Luftröhrenschnitt (Tracheostomie), Kehlkopfentfernung (Laryngektomie) und Beatmung (Respiratory Care) mit Hauptsitz in Nieder-Olm (Rheinland-Pfalz) von dem Gruppenumsatz allein rund 31 Millionen Euro um. Das immense Wachstum ist nicht zuletzt auch auf die besonderen Umstände des außergewöhnlichen Jahres 2020 zurückzuführen: „Die Corona-Pandemie löste weltweit einen überaus erhöhten Bedarf an Beatmungshilfsmitteln aus, also auch an unseren Produkten“, erklärt Geschäftsführer Dr. Thomas Jurisch, der sich unter anderen Umständen sicherlich mehr darüber freuen könnte: „Die Nachfrage war – und ist es immer noch – aufgrund der schrecklich ernsten Lage so groß, dass wir allein in der Produktgruppe TRACOE percutan eine Umsatzsteigerung um 56,8 % verzeichnen konnten.“

Doch was das Wachstum anbelangt, hielt das vergangene Jahr für TRACOE medical noch weitere wesentliche Entwicklungen bereit.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser

Internet Explorer ist ein veralteter Browser der von uns nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, wie Microsoft Edge, Google Chrome oder Safari, für das beste Website-Erlebnis.