01/2021
GESCHÄFT & LEBEN

Wachsen, investieren, weiter wachsen: TRACOE medical treibt Expansion voran

Der Hauptsitz, das neue Logistikzentrum und nun auch die zweite Fertigungsstätte – mit dem Umzug seines Werks für Silikonprodukte hat TRACOE medical die Voraussetzungen dafür geschaffen, seine Tracheostomiekanülenproduktion für Neugeborene und Kinder ab sofort zu intensivieren. Für den Umzug – von „Am Giener“ in die „Reichelsheimer Straße 8“ – hat der Hersteller und Vertreiber von Medizinprodukten und Hilfsmitteln für Patienten mit Luftröhrenschnitt (Tracheostomie), Kehlkopfentfernung (Laryngektomie) und Beatmung (Respiratory Care) insgesamt 2,5 Mio. Euro investiert und bündelt damit künftig alle Unternehmensbereiche in direkter Nachbarschaft zueinander. An dem neuen Standort weitet TRACOE medical seine Nutzfläche um etwa 720 qm auf insgesamt rund 1.000 qm, verteilt auf zwei Etagen, aus. Geschäftsführer Dr. Thomas Jurisch: „Unsere Firmenzentrale, die erste Fertigungsstätte, Forschung und Entwicklung, das Logistikzentrum, die Verwaltung und das Werk für Silikonprodukte befinden sich nun alle in einer Straße. Das bringt erhebliche Vorteile mit sich, z. B. deutlich verkürzte Kommunikationswege. Oberstes Ziel war es dabei aber, dem Betrieb mehr Platz und Kapazitäten zu verschaffen.“ Denn TRACOE medical wächst seit Jahren stringent und stark – und wird seinen Kurs auch beibehalten.

Seit mittlerweile mehr als zwei Jahrzehnten ist der Medizintechnikhersteller in der Kleinstadt bei Mainz verwurzelt. Mittlerweile beschäftigt TRACOE medical insgesamt rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und exportiert seine Produkte in 86 Länder weltweit. Das Unternehmen, das zu den führenden seiner Branche gehört, entwickelt sich permanent weiter, steigert kontinuierlich Produktion und Umsatz und benötigt in der Konsequenz auch immer mehr Platz. „Unsere bisherige Produktionsstätte für Silikon-Kinderkanülen – ein hoch spezialisiertes, aber immer bedeutsamer werdendes Segment – platzt förmlich aus allen Nähten. Der Umzug in ein größeres Gebäude war daher dringend notwendig und wir sind froh, eine geeignete Immobilie in direkter Nachbarschaft gefunden zu haben“, so Dr. Jurisch.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser

Internet Explorer ist ein veralteter Browser der von uns nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, wie Microsoft Edge, Google Chrome oder Safari, für das beste Website-Erlebnis.

No items found.