REF 730-5

TRACOE smart Cuffmanager

5 Stück, einzeln steril verpackt

Der TRACOE smart Cuffmanager überwacht und reguliert den Innendruck in Niederdruckcuffs (High Volume Low Pressure-Cuffs) von Tracheostomiekanülen und Endotrachealtuben. Er wird kontinuierlich zwischen 20 und 30 cm H2O gehalten.

Bei der visuellen Kontrolle des TRACOE smart signalisiert der Aufblasdurchmesser (2/3 - 3/4) des blauen Pufferballons einen optimalen Cuffdruck. Eine zusätzliche Prüfung des Cuffdrucks kann jederzeit mit einem Cuffdruckmesser (z. B. TRACOE cpm REF 720) durchgeführt werden. Bei zu geringem Druck füllt der TRACOE smart den Cuff sehr schnell nach. Eine integrierte Dämpfungsfunktion verhindert, dass sofort Luft vom Cuff zum Pufferballon wegströmt, wie z. B. bei Hustenstößen. Dadurch bleibt der Self-Sealing-Effekt des Cuffs erhalten. Die stabile Umhüllung des TRACOE smart schützt und verhindert eine unerwünschte Kompression des hochelastischen Pufferballons.

Die Verwendung des TRACOE smart ist einfach und nahezu selbsterklärend. Er kann nach einer Produkt-Schulung auch ohne Probleme von nicht spezialisiertem Pflegepersonal eingesetzt werden.

TRACOE smart ist ein latexfreies Einpatientenprodukt mit einer Nutzungsdauer von 29 Tagen.

Hilfsmittelnummer: 12.24.11.0001

Die subglottische Sekretabsaugung zur Verminderung der VAP-Rate für Patienten mit einer zu erwartenden Beatmungsdauer von mehr als 72 Stunden wurde in die Kategorie IA der Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO)* eingestuft. Die Empfehlung, die Höhe des Cuffdrucks auf 20 bis 30 cm H2O einzustellen und überprüft zu halten findet sich in der Kategorie IB. Diese beiden Maßnahmen in Kombinationen können zu einer Senkung der Inzidenz von Pneumonien beitragen.

* Prävention der nosokomialen beatmungsassoziierten Pneumonie (KRINKO), Bundesgesundheitsblatt 2013 – 56:1578-1590