CUFFDRUCK­MANAGEMENT
TRACOE technic beinhaltet medizinische Geräte, die mit hoher Präzision die Einstellung bzw. die automatische Regelung des Drucks im Cuff von Tracheostomiekanülen und Endotrachealtuben erlauben.
KONSTANTER DRUCK
Warum ist ein korrekt geblockter Cuff wichtig?
Zum einen: Damit die Beatmung stets suffizient erfolgen kann. Zum anderen: Zur Verhinderung einer stillen Aspiration, die unter Umständen zu einer nosokomialen Beatmungspneumonie führen kann. Außerdem werden damit Folgeschäden an der Trachea (Schleimhautnekrosen, Knorpeldestruktion, Tracheomalazie) vermieden.
ZWEI SYSTEME, EIN ZIEL
Für die regelmäßige Kontrolle des Cuffdrucks gibt es bei TRACOE technic zwei Möglichkeiten: Erstens, dasTRACOE cpm Handmanometer mit großer, übersichtlicher Skala (0-100 cm H2O) für die einfache und schnelle Messung. Der für die Anwendung übliche Druckbereich wird durch ein grünes Feld angezeigt.
Oder zweitens: Der TRACOE smart Cuffmanager.

Er hält den Innendruck in Niederdruckmanschetten von Endotrachealtuben bzw. Tracheostomiekanülen zwischen 20 cm H2O und 30 cm H2O. Die einfache Anwendung und die visuelle Kontrolle des optimalen Cuffdrucks entlastet das Pflegepersonal in Kliniken und im HomeCare-Bereich gleichermaßen.

Artikel

REF 730-5

TRACOE smart Cuffmanager

REF 720

TRACOE cuff pressure monitor (cpm)

REF 721

TRACOE cuff pressure monitor sensitive (cpms)

REF 725

TRACOE high pressure inflation device

REF 702

TRACOE technic Verbindungsschlauch 1 m Länge mit Rückschlagventil

Downloads