TRACOE nah an medizintechnischen Innovationen

Dr. Thomas Jurisch als Mitglied der Jury des TARGION Wissenschaftspreises

Digitaler Wandel, Industrie 4.0, künstliche Intelligenz – Gesellschaft, Politik und Wirtschaft stehen vor enormen Herausforderungen. Die Digitalisierung macht auch vor der Medizintechnik keinen Halt. Auch TRACOE arbeitet fortan an der Digitalisierung von internen Prozessen und Strukturen, um für die Anforderungen von Morgen gerüstet zu sein. 

„Damit Deutschland bei diesen rasanten Umwälzungen mithalten und mitgestalten kann, müssen wir innovative Ideen und exzellente Nachwuchskräfte fördern, insbesondere an den Schnittstellen zwischen Business und IT“, ist Dr. Thomas Jurisch überzeugt, Geschäftsführer der TRACOE medical GmbH und Beirat der INTARGIA Managementberatung GmbH, eine der führenden unabhängigen mittelständischen IT-Management-Beratungsunternehmen in Deutschland, die den Award ins Leben gerufen hat. Durch seine enge Verbindung zur INTARGIA und den vor fünf Jahren ins Leben gerufenen TARGION Wissenschaftspreises ist Thomas Jurisch stets nah an zukunftsweisenden und anwendungsbezogenen Forschungsergebnissen der Wissenschaft und Wirtschaft, die nicht zuletzt auch für die Weiterentwicklung der firmeneigenen Organisations- und Prozessoptimierungen richtungsweisend sein können. 

Der IT-Award steht unter der Schirmherrschaft des hessischen Ministers für Finanzen des Landes Hessen, Dr. Thomas Schäfer. Forschung und Lehre werden in der Jury von vier Professoren für Wirtschaftsinformatik repräsentiert – Prof. Dr. Torsten Eymann von der Universität Bayreuth, Prof. Dr. Armin Heinzl von der Universität Mannheim, Prof. Dr. Thomas Hess von der Ludwig-Maximilians-Universität in München und Prof. Dr. Wolfgang König von der Goethe-Universität in Frankfurt.

Dieses Jahr wird zum fünften Mal eine herausragende Dissertation im Themengebiet Strategisches Informationsmanagement und Digitalisierung prämiert. Lesen Sie mehr zum TARGION.